Aktuelles Aktionen Informationen

Achtung: per August 2013 liegt die “48. Verordnung zur Änderung straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften” vor, in der auch die Fahrrad-Beleuchtung neu geregelt wird. Allerdings sind verschiedene Punkte zu Akku- bzw. Batteriebeleuchtung (z.B. Nennspannung oder auch “fest angebracht”) unklar und strittig.

Wir empfehlen daher grundsätzlich die Ausrüstung mit Nabendynamobeleuchtung, die jederzeit und ohne Kraftaufwand Licht bringt. Welche Batterieleuchten nun entgültig erlaubt sind, ist noch nicht vollständig geklärt. Allerdings dürfen Pedelecs nun sinnvollerweise die Beleuchtung mithilfe des sowieso vorhandenen Akku betreiben und benötigen keinen Dynamo mehr.

 Zum aktuellen Stand siehe auch die Seite des ADFC:     ADFC - die neuen Beleuchtungsvorschrifen

           ....sicher ist:         Licht ist Pflicht - nur welches, ist derzeit nicht ganz klar!                     

weiterhin gültige Falschmeldung 1:

Standlicht:

Entgegen diverser Meldungen in der Vergangenheit gibt es für Neufahrräder derzeit keine Pflicht zur Ausrüstung mit Standlicht !

Allerdings ist die Nachrüstung durchaus sinnvoll und natürlich auch für ältere Fahrräder möglich - Kosten: ab ca. € 20.-

 

Falschmeldung 2 (10 Jahre lang gebracht - ab August 2013 nun nicht mehr “ganz” falsch:

Batteriebeleuchtung:

Entgegen diverser TV-, Zeitungs- und Onlinemeldungen in der Vergangenheit war Batteriebeleuchtung NICHT als ausschließliche Beleuchtung für Räder erlaubt!

Eine Ausnahme galt für Räder, die für Rennen verwendet werden und unter 11 kg wiegen - eine Erweiterung z.B. auf “MTB’s unter 13 kg” wurde in der Vergangenheit im Bundesrat abgelehnt. Erst im August 2013 wurde nun Beleuchtung über Batteriebetrieb erlaubt - ein Zulassungszeichen ist erforderlich.

Bisherige Anforderungen an Dynamobeleuchtung (laut TAs, gültig seit 29.11.2006):

Frontscheinwerfer: Mindestlichtstärke 10 Lux (bisher 4 bzw. 7 Lux)

Dynamo: Mindestwirkungsgrad 30 %, Überspannungsschutz ist Pflicht, kann bei ständig mitlaufendem Nabendynamo auch in der Lampe eingebaut sein

Dies bedeutet, daß Scheinwerfer und Dynamen, die diese Anforderungen nicht erfüllen, nicht mehr hergestellt und in den Handel gebracht werden dürfen - allerdings dürfen bereits im Handel befindliche oder an Fahrrädern montierte Anlagen noch abverkauft werden.